DVD: Das Streben nach Glück (2006)

Das Streben nach Glück
  • FSK 0
  • Sony Pictures Home Entertainment (22.05.2007)
  • DVD, Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Laufzeit: 113 min
  • Thandie Newton, Jaden Smith, Brian Howe, James Karen, Dan Castellaneta

Deutschland ist Will Smith Land. Egal was der sympathische US Star spielt, die Menschen rennen ins Kino. Bisher abonniert auf Action oder Komödien, wagt er sich diesmal an eine Charakterrolle. Satte 1,5 Millionen deutsche Zuschauer wollten Will auf diesem für ihn ungewohnten Terrain erleben. Und eine Golden Globe- und Oscarnominierung als bester Hauptdarsteller gab’s gleich noch dazu. Erzählt wird die wahre Geschichte von Chris Gardner, der im San Francisco, Anfang der 80er Jahre, erst von seiner Frau verlassen wird, seinen Job verliert, und schließlich mit seinem 4 jährigen Sohn in den Obdachlosenslums landet. Angetrieben von dem Willen, seinem Sohn ein besseres Leben zu ermöglichen, beginnt er ein unbezahltes Studium zum Börsenmakler. Wird es ihm gelingen den Lauf des Schicksals zu verändern? Okay, Filme über den „American Dream“ gab es schon viele. Und die Mär vom, der der wirklich an sich glaubt kann es auch schaffen, ist nicht neu. Aber was diesen Film so sehenswert macht, ist nicht nur das engagierte Spiel von Smith und das Leinwanddebüt seines Sohns Jaden Christopher Syre Smith, sondern das man nach zwei Stunden Filmgenuss, wieder etwas mehr daran glauben kann, das auch in unserer Welt Märchen wahr werden können.

M sagt: Habt Mut zu Träumen, denn Realisten sind enttäuschte Träumer!